Ausstellungen

Die Ausstellungen zu den Projekten und Projektumfeldern und Projektländern wurden vorwiegend im „entwicklungspolitischen Niemandsland“ organisiert, d.h. in Gegenden und an Orten des Freistaates Sachsen, wo entwicklungspolitische Themen selten vorkommen. 

In den vergangenen Jahren waren das Dorf- und Kleinstadtkirchen Mittelsachsens, z. B. im Muldental, ein Bürgertreff, ein Mehrgenerationenhaus, eine Musikschule, aber auch alternative Orte der Landeshauptstadt Dresden, wie „LadenCafé aha“, ein Pflegeheim, ein Technologie- und ein Biozentrum.

Neben den projektbezogenen eigenen Ausstellungen kamen auch vermittelte Exponate verwandter Themen vor, z. B. deutsch-vietnamesische Malerei und „Wohnzimmer in Dar es Salam“.

Tansania-Ausstellung in der Frauenkirche Grimma
Tansania-Ausstellung in der Frauenkirche Grimma
Vietnamausstellung im Pflegeheim Vitanas, Dresden
Vietnamausstellung im Pflegeheim Vitanas, Dresden
Tansaniaausstellung im Mehrgenerationenhaus Grimma
Tansaniaausstellung im Mehrgenerationenhaus Grimma
Infostand bei einem Interkulturellen Straßenfest in Dresden
Infostand bei einem Interkulturellen Straßenfest in Dresden
Infostand bei „dresden isst bunt“ auf dem Neumarkt, an der Dresdner Frauenkirche
Infostand bei „dresden isst bunt“ auf dem Neumarkt, an der Dresdner Frauenkirche