Vorträge und Ausstellungen

Inhalt der Informationsarbeit des AK„EH“ sind die weltweite Ungerechtigkeit, ihre Ursachen und Initiativen ihrer Überwindung. Die Aufgabenfelder erstrecken sich über Projekte der Entwicklungszusammenarbeit (EZA), Entwicklungspolitische Bildung, Kampagnen, sowie der Mitarbeit in Gremien. Projekte der EZA dienen neben der konkreten Hilfe auch dem eigenen Globalen Lernen.

 

In diesen Arbeitsfeldern bewegt sich auch die Vermittlung von projektbezogenen Bildungsangeboten, des Fairen Handels u.a. Themenbereiche. Projekte der EZA  sind als authentische Quelle des Globalen Lernens besonders geeignet. Das Angebot für Vorträge, Seminare und Ausstellungen beruht auf  langjährigen Erfahrungen in Auslands- und Inlandsprojekten und einem reichhaltigen Fundus an Fotos aus Projekten und Projektumfeldern in Tansania und Vietnam. Sie entstanden bei Workcamps,  Projektbetreuungs-, und Lernreisen oder wurden von Projektpartnern übermittelt.

 

Auf Wunsch der Veranstaltungspartner können Umfang, Auswahl und Themenschwerpunkte gewählt, zusammengestellt, angepasst und flexibel gestaltet werden, z.B. zu Projektmaßnahmen, Zielgruppen, Menschen mit Behinderungen, Lebensverhältnissen, Straßenverkehr, Katastrophen, Feld- und Landschaften, Arbeitswelten, Tierwelten usw. 

 

Verfügbar und erprobt sind gerahmte und verglaste Großformate für flexible Hängesysteme. Aber auch andere Größen und Konzepte lassen sich erstellen. 

 

Zu Ausstellungen sind Vorträge bei Vernissagen und weiteren Anlässen abrufbar. 

 

Erste Fotos der Bildungselemente zu Tansania wurden (schwarz-weiß) per Brief aus Tansania zugesandt, einige entstanden bei der ersten Reise 1991. Aus einem großen Fundus können Aufnahmen einer Lernreise 2010 gewählt werden.

 

Beispielfoto:

Werbekampagne in den Straßen von Dar es Salaam
Werbekampagne in den Straßen von Dar es Salaam

Die Motive zu Vietnam wurden bei zahlreichen Projektbetreuungsreisen tagebuchartig als Dias und Fotos aufgenommen. Sie können gewünschten Themenschwerpunkten zugeordnet und zusammengestellt werden. Dabei dominieren projektbezogene Fotos, Zielgruppen, zufällige Begebenheiten, spektakuläre Straßenszenen, kulturelle Motive, Unwetterkatastrophen.

 

Beispielfoto:

Straßenverkauf
Straßenverkauf

Beispielfoto für Geschichte und Geschichten

Kim Phuc, "Napalmmädchen" (Foto: picture alliance/AP Photo/Fotograf: Nick Ut)
Kim Phuc, "Napalmmädchen" (Foto: picture alliance/AP Photo/Fotograf: Nick Ut)